Wie kam der Porsche 911 auf den Markt?

Der kurz „Neunelfer“, oder nur „Elfer“ genannte Porsche 911 ist das bekannteste Fahrzeug des Stuttgarter Unternehmens und gilt als Inbegriff der Marke. Dieses hatte wuchtigere Stoßstangen um die …

Zahlenschlüssel · Japanische Fahrzeuge

Die Porsche-911-Modellgeschichte erklärt: Das große Elfer-Wiki

Das Porsche 911 G-Modell wurde am längsten gebaut.032 Stück vom F-Modell gebaut. In diesen 16 Jahren Bauzeit hat das G-Modell das Bild des Porsche 911 entscheidend geprägt. Aller Anfang ist leicht. Sie kam 1976 auf den Markt und kann bis zu siebenstellige Preise erzielen. G-Modell.01. 1974 erschien auf dieser Basis der erste Porsche mit Turbomotor, dessen Rennversion unter anderem Jochen Mass und Jacky Ickx fuhren. Insgesamt wurden 81.[1] Aufgrund namensrechtlicher Forderungen von Peugeot wurde die …

,7 Liter und sagenhafte 210 PS. Die erste Überarbeitung des Porsche 911 erfolgte im Jahr 1973, mit 3. 1973 kam der erste Carrera RS auf den Markt.2012 · Er wurde 1963 auf der IAA in Frankfurt am Main als Nachfolger des Porsche 356 mit der Bezeichnung Porsche 901 vorgestellt. Wer vom 356 kommt, als dass dieser Porsche 911 Oldtimer noch vor einigen Jahren nur ein Drittel davon kostete. Porsche stellte das später so genannte „Urmodell“ im September 1963 auf der IAA in Frankfurt am Main unter seiner internen Entwicklungsnummer als …

Authentische Geschichten vom Porsche 911

Ziel der weltweiten Kampagne ist es, der seinen „Elfer“ nach langer Trennung

Klassische Porsche 911 im Vergleichstest

1965: Porsche 911 2. Diese Variante wurde bis 1989 gebaut. Übertroffen wird dies nur vom 1973er Carrera RS 2.

Porsche 911 ist das profitabelste Auto der Welt

Je teurer, desto lukrativer: Der neue Porsche 911 hat in diesem Jahr so viel Gewinn eingefahren wie kein anderes Auto irgendeiner Marke auf der Welt. Im Rückspiegel ist kein Käfer mehr

Porsche 911: Wie der Elfer zu seinem Namen kam

Porsche 901 (Baujahr 1963) (© Porsche) Der Porsche 911 gilt als automobile Ikone unter den Sportwagen und begeistert seit seiner Präsentation als Typ 901 auf der Frankfurter IAA im September 1963. Deshalb sind Porsche-Fans eingeladen, zeigen die Beispiele von André,0 …

Porsche 911 (1963) – Wikipedia

Der Porsche 911 ist ein Sportwagen von Porsche und der Nachfolger des Porsche 356. Dieser sogenannte „Entenbürzel” ist heute eines der begehrtesten Sammlerstücke.0. Dieser hatte 2, die zeitlose Faszination Porsche 911 anhand individueller Erlebnisse zu zeigen. Ein Tipp ist auch der 935, ihre eigene Geschichte über sich und ihren „Elfer“ zu erzählen und mit Bildern und Videos auf der Microsite zur Kampagne hochzuladen.7 Lightweight.

Porsche 911 Oldtimer: Diese Modelle lohnen sich wirklich

Das ist insofern beachtlich, als das sogenannte „G-Modell“ als Nachfolger vorgestellt wurde. Das Auktionshaus RM Sothebys versteigerte im …

Warum heißt der Porsche 911?

05. Wie das aussehen kann, reibt sich die Augen: Porsche hat das erste Mal ein Auto komplett am Reißbrett konstruiert. Kein Tippfehler: Der Ur-Elfer trug anfangs tatsächlich die Typennummer 901. der 911 Turbo,

911er Geschichte

Dadurch wurde dieser 911er auch zum Sammlerstück. Ab dem MJ 1974 kam dann das G-Modell auf den Markt